Über

superK [ˈsuː.pər:ˈka]; *2011 in Hamburg; gegründet von Christoph Ludwig, Christian Scheler, Phillipp Wetzel; Bedeutungen, Definitionen: 1. superK ist ein Studio- und Arbeitsgemeinschaft im Themenfeld von Stadt, Mobilität und Urbanistik; 2. superK ist angelehnt an die gesellschaftliche Euphorie und kollektiven Aufbruchsstimmung der Ära des Wirtschaftswachstums in der westlichen Welt;

3. superK ist abgeleitet von der us-amerikanischen Fernsehserie supercar von Gerry Anderson (1960-1961), welche die Euphorie dieser Zeit widerspiegelt; 4. superK ist abgeleitet von den sogenannten “super car”-Projekten der 1960er Jahre, bei dessen Realisierung alles möglich schien: vgl. Ford Nukleon (angetrieben durch einen eingebauten Atomreaktor)

ford_nucleon